Schwer zu fischen...

  Startseite
    WM 2010
    Normal
    Revolution, stand uns im Gesicht!
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    moonrusha
    - mehr Freunde




  Links
   
   Der Weltherrschafts-Blog
   Moony's kranker Wortspiel-Blog



http://myblog.de/lando

Gratis bloggen bei
myblog.de





27.6 16h Deutschland - England (4:1) : Rache für Wembley!

Ein eindeutiger Sieg, leider etwas geschmälert durch das Wembley-Tor II.
Die erste Viertelstunde bestand mehr aus einem Abtasten beider Mannschaften, wobei die Deutschen etwas besser ins Spiel kamen, als ihre Gegenspieler. Dann in 20' genialer Abstoß von Neuer, direkt auf Klose, der sich durchsetzt und aus kurzer Distanz einschießt, Neuer 1 - England 0! Es war zwar Abseits, aber das existiert wenn ich das richtig gelesen habe für Abstöße, Ecken und Einwürfe nicht. Klose damit auf der ewigen Torjägerliste der WM übrigens gleichauf mit Pele. Deutschland spielt jetzt überragend, kombiniert schön, definitiv mehr Juego Bonito als bei Brasilien. Verkehrte Welt. Eine tolle Kombination schließt dann auch Podolski 12 Minuten später nach gutem Zuspiel von Müller mit dem 2:0 ab. Wir entspannen uns, Deutschland spielt klar besser, das Spiel scheint in Sack und Tüten zu sein. Die Spieler entspannen sich auch und bekommen prompt in 37' das Gegentor. Die Abwehr etwas verwirrt, erlaubt Upson zu köpfen und der lässt sich nicht lange bitten. Na toll, es war alles so schön. Und es kommt noch schlimmer. Nur 2 Minuten später schiebt Lampard eine Bogenlampe in Richtung deutsches Tor, der Ball trifft die Unterkante der Latte und springt ins Tor. Von da allerdings geht er nochmal an die Latte und in die Arme von Neuer. Alle haben gesehen, dass der Ball drin war, es war sowas von eindeutig. Nur der Schiedsrichter war wohl grad anderweitig beschäftigt und gibt das Tor nicht! Was für eine Fehlentscheidung! Deutschland glücklich, England erbost und das zu Recht. Das wäre der Ausgleich gewesen. So rettet sich Deutschland mit einem 2:1 in die Kabine und kann den Schock über die 2 Gegentore in 3 Minuten erstmal verarbeiten.
Das schien ihnen aber nicht so recht gelungen zu sein, die Engländer sind nach der Pause fast nur noch in der deutschen Hälfte und machen ganz schön Druck. Man hätte sie nicht wütend machen sollen, schlafende Löwen soll man bekanntlich nicht wecken... Lampard erwischt nochmal die Latte, diesmal zum Glück aber die Oberkante. Wir zittern weiter. Aber der Fußballgott hatte (zum Glück) keinen Sinn für Gerechtigkeit. In 67' kontert Deutschland England eiskalt aus und Müller vollendet zum 3:1. Die Deutschen haben sich offenkundig erholt und spielen jetzt wieder befreit und temporeich auf. Sowas guckt man sich gerne an. Nur 3 Minuten später liefert sich Özil ein Laufduell mit Barry auf der linken Seite, gewinnt dieses und passt den Ball zu Müller quer, welcher aus kurzer Distanz problemlos einnetzen kann, 4-1! Die deutsche Fußballerseele ist seelig und das aberkannte Tor relativiert. Neuer wird zwar noch ein paar mal geprüft und hält ohne Probleme, aber von den Engländern ist spätestens seit dem 3:1 nicht mehr viel zu sehen und so endet das geschichtsträchtige Spiel 4:1. Die Rache für Wembley ist gelungen und vollendet.
Die Deutschen haben sehr überzeugend gespielt und das Ergebnis geht meiner Meinung nach in Ordnung, denn von den Engländern kam wirklich nicht besonders viel ideenreiches.

zum Wembley Tor II: Das war zweifelsohne eine Fehlentscheidung und das Spiel wäre sicherlich danach anders gelaufen, aber wenn man sich den Großteil der ersten Halbzeit anguckt und die letzten 30 Minuten der zweiten Halbzeit, muss man sagen, dass Deutschland objektiv besser gespielt hat, schneller und ideenreicher war und schönen Fußball gezeigt hat. England hingegen kam mir etwas schwerfällig vor, ohne besondere Einfälle oder überraschende Aktionen. Daher denke ich, dass Deutschland dieses Spiel auch ohne das aberkannte Tor gewonnen hätte und rein nach der Leistung der beiden Mannschaften das Ergebnis in Ordnung geht. Im Gegensatz zum Beispiel zu Argentinien - Mexiko, wo das 1:0 (also das erste Tor fiel und nicht eine 2:1 Führung ausgeglichen wurde) durch die Fehlentscheidung fiel und einen wirklich klar zu sehenden Einfluss auf das Spielgeschehen nahm. Hier kann ich das so klar nicht sehen, die Engländer waren vorher schwach, wurden danach sogar noch stärker, aber ließen schnell wieder nach. 15 starke Minuten reichen halt nicht bei 90 Minuten Spielzeit und das klare 4:1 sollte auch aufzeigen, dass es zwar vielleicht anders gelaufen wäre, aber nicht viel und Deutschland immernoch im Viertelfinale stehen würde.
Ich hätte lieber das 2:2 und dann ein 4:2 gesehen, damit solche Diskussionen gar nicht erst aufkommen, aber naja es ist jetzt halt so.
Außerdem hatten die Deutschen eh noch eine Rechnung seit Wembley 66' offen, die man jetzt wohl als beglichen betrachten kann. Eigentlich haben die Engländer gar kein Recht sich zu beschweren...


Wir freuen uns jedenfalls auf das Viertelfinale und brauchen zumindest keine Angst vor Argentinien zu haben. Das sollte ein spannedes Spiel werden. Hoffentlich diesmal ohne Fehlentscheidungen.


Mein persönlicher Held des Spiels: Neuer! Klose! Müller!


Jetzt musste ich doch erstmal nachgucken, irgendwie waren die Punkte komisch. Also es gibt für fast alle 1. Allerdings greift jetzt offensichtlich die Sonderpunktregel für hohe getippte Torquoten, es geht wohl ab 5 Tore und jetzt hab ich das endlich richtig verstanden, im gesamten Spiel. Das heißt: da insgesamt 5 Tore gefallen sind (4:1, Bedingung erfüllt) bekommen Leute die 3:2 oder 6:4 oder sowas getippt haben 1 Punkt für Tendenz + 1 Sonderpunkt weil sie auf viele Tore getippt haben (und die Tendenz richtig war), also insgesamt 2 Punkte. Jetzt hab ich die Sonderpunktregel endlich verstanden. Es geht nicht darum, dass eine Mannschaft hoch gewinnt, sondern darum, dass viele Tore im Spiel fallen.
Nochmal was in der Hilfedatei steht:

Einen Sonderpunkt gibt es für eine hohe getippte und zutreffende Torqote (> 5 Tore) - etwa 7:0 getippt und das Spiel endet 6:1 (Voraussetzung: Die Tendenz muss dabei stimmen. Für getipptes 6:0, das 1:8 endet, gibt’s keine Belohnung).

Das hat zur Folge:


1. Felix 53
2. Flo 52
3. Quitte 51
4. Ria 50
5. Filip 48
6. Konni 46
7. Hannes 40
8. Lars 40
9. Moony 39
10. Tine 39
11. Gabi 35
12. Moppi 31
13. Ben 20


Felix knapp vorne! 50, 51,52,53!
28.6.10 14:50
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Felix (28.6.10 17:44)
Gut dass ich nicht 2:1 getippt habe wie ichs eigentlich vor hatte

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung